Flexible und vor allem schnelle Laborfilter in T2med

In den meisten Praxen gibt es sehr viele Laborwerte (Testidents), die man aber bei weitem nicht immer sehen möchte. Viele Ärzte wollen im Normalfall nur eine bestimmte Menge, am besten auch noch individuell sortiert, sehen.

Z.B. HB, Leukos, BZ, Entzündungswerte, Leberwerte etc.

Hierfür gibt es im Laborblatt von T2med außerordentlich einfach zu konfigurierende Filter. Man legt sich bspw. ein Standardfilter an, mit welchem ausschließlich die wichtigsten Blutwerte dargestellt werden. Zusätzlich legt man sich beliebige weitere Filter an für bspw. Leberwerte, Gerinnung, Tumormarker, Schilddrüsenwerte an.

Diese Filter sind übersichtlich am oberen Ende des Laborblattes zu sehen: ein Klick und die jeweilige Filteransicht erscheint auf dem Bildschirm. Blitzschnell kann zwischen den verschiedenen Filtern gewechselt werden.

Auch bei diesem Programmpunkt ist die hohe Arbeitsgeschwindigkeit von T2med vorbildlich: alle Werte erscheinen sofort, also unmittelbar. Kein sekundenlanges Warten mehr...

Hier eine Abbildung des ungefilterten Laborblattes:

und hier eine gefilterte Ansicht:

Praktisch: in allen Filteransichten können die einzelnen Zeilen beliebig in der Reihenfolge verändert werden: anfassen mit der Maus und einfach nach oben oder unten schieben...