Safety first - Datenschutz top!

Warum sind T2med und PatMed so sicher? Zunächst einmal benutzen wir keinerlei riesige zentrale Server, auf denen irgendwelche Patientendaten liegen. Ganz im Gegenteil: bei T2med und PatMed gibt es überhaupt keine zentrale Akte. Verständliche Ängste, dass Fremde derartige zentrale Server hacken könnten oder andere “Interessierte” etwa Einblicke in sensible Gesundheitsdaten nehmen könnten, entfallen bei T2med und PatMed komplett! 

T2med und PatMed funktionieren ganz anders: PatMed baut eine direkte Verbindung zur eAkte des einzelnen Patienten auf. Niemals sind beim Verbindungsaufbau irgendwelche Patientendaten enthalten, niemals!

Nur der Patient, der in Ihrem Beisein den QR-Code von Ihrem Bildschirm abfotografiert hat, kann sich mit seiner eAkte verbinden, sonst niemand. Nur dieser eindeutig identifizierte Patient erhält den Zugang für seine eigenen Daten. Durch den abfotografierten QR-Code hat er - und nur er - den Zugangsschlüssel auf seinem Smartphone.

Keinerlei ‘zentrale Datenhaltung’, keine zentralen Server. Das ist unser Vorgehen!

Keine einzige eAkte ist irgendwo zentral gespeichert. In keinem noch so ‘hochgesichertem’ Rechenzentrum. Bei keinerlei Institution, bei keiner Firma oder bei keinem Konzern. Alle Daten sind ausschließlich -wie bisher- in Ihrer Praxis.

Das ist auch der Hintergrund, warum unser Vorgehen eine kommerzielle oder sonstige Ausbeutung der Patientendaten grundsätzlich verhindert. Bei uns gibt es einfach kein Geschäftsmodell mit der elektronischen Patientenakte. Wir sagen: alle Daten unserer Patienten sollen in der Hand des Arztes und des Patienten bleiben. Das ist es, wozu wir Ärzte natürlich auch seit je her verpflichtet sind.

Übrigens: Sollte der Patient einmal sein Smartphone verlieren, kann der Zugang von Ihnen sofort gelöscht werden. Und ein neuer Zugang kann jederzeit von Ihnen -und nur von Ihnen als Arzt- generiert werden. In diesem Fall muss der Patient erneut den neuen QR-Code, der einen neuen Schlüssel enthält, mit PatMed abfotografieren. Und nur mit diesem neuen Schlüssel, den nur Ihr Patient hat, kann er auf seine eAkte zugreifen. Der alte Schlüssel ist sofort ungültig.

Lesen Sie weiter…